B2C-Kundenakquise in der Praxis

B2C-Kundenakquise wie verlauft es im Praxis? Es ist ein Thema was nicht immer deutlich ist. Kundenakquise macht in jedem Firma, aber ob man sich bewußt ist wie dieses Prozeß lauft? Der amerikanische Professor für Internationales Marketing, Philip Kotler, ist und wird gesehen als die beste die es gibt. Seine Bücher sind in viele Fachhochschule und Universitäten, sowie die Bücher von Verhagen und Cunningham verwendet. Kotler wurde im Jahre 1931 geboren und ist immer noch aktiv in der Lehre an Universitäten im Marketing Bereich auch spezialisiert in Kundenakquise, Neukundenakquise und in Akquise. Die praktischen Erfahrungen lernte Kotler vor allem während Beratungsaufträge bei unterschiedlichen internationalen Firmen über die ganze Welt. Wie sein Mentor Paul Samuelson hat er viele Theorien entwickelt, aber nur selten die Zeit genommen, um sie zu beweisen. Genauer gesagt, nahm er keine Zeit um in der Praxis zu testen was er in die Theorie verbrach. Dies wurde vor allem durch andere getan war seine Idee dahinter. Das Buch “Marketing Management” wird als das einflußreichste Marketing-Buch je gesehen habe. Dies gab Philip Kotler in 2007 die Ehrendoktorwürde an der Nyenrode Business University in den Niederlanden. Wie wir Marketing beobachten, will sie schließlich etwas mehr erreichen dann nur Bekanntheit. Für kommerzielle Organisationen, ist das Ziel, mehr Produkte zu verkaufen oder mehr Dienstleistungen an zu bieten. In der neuen Internet-Ära brauchen seine Theorien sicher eine gründliche Überprüfung. Der moderne Verbraucher oder Kunden ist jetziger Tage viel besser informiert, kritisch und mündiger. Es ist um so wichtiger für Vermarkter zu folgen, was das Bild des Produktes oder der Dienstleistung in den Augen der Kunden ist. Qualität und gute Leistungen werden stärker gewichtet. Ein Verbraucher ist durch Sozial Media oder ihre Beschwerden einfach in die Lage schneller informiert zu sein als je zuvor. Mehr und mehr Vermarkter und Sales Manager werden bei der Kundenakquise unterstützt um ihre Geschäfte zu erweitern. Die besseren Anbieter um Leads zu generieren die sie scannen für Sie den potentialen Kunden im Voraus, damit Sie die Qualität bekommen dies Sie brauchen. Dies macht es dass den potentialen Kunden eng mit der Organisation des Lieferanten zugeschnitten ist. Für den Kunden und den Lieferanten ist es schön und gut daß Sie zu einander passen. Der Kunde wird nicht übermäßig durch lästige Umsatz gestört, und der Lieferant hat einen Kundenstamm, der dem Kunden Profil paßt. In anderen Fällen C2C Austausch von Informationen erfolgt über Foren und Internet-Newsgroups, die auf bestimmte Interessengruppen ansprechen. Solche Aktivitäten sind für die kommerzielle oder nicht-kommerzielle Zwecke organisiert. Ein Beispiel dafür ist Weblogs oder Blogs, Online-Tagebücher wo die Menschen nach ihren Gedanken, in der Regel auf eine strenge Definition unterliegen. Blogs können über eine Vielzahl von Themen zu sein, aus Politik und Golf bis hin zu Yoga, Autoreparaturen oder die neuesten Reality-TV. Die “Blogosphäre” besteht nun aus einem geschätzten 50 Millionen Blogger in der Welt.

Traditionelles Telemarketing für B2C-Kundenakquise

Die traditionellen Telemarketing Unternehmen bekommen es härter in Europa. Bis vor zwei Jahren war es üblich für Neukundenakquise oder Kundenakquise Telemarketing nutzen. In vielen europäischen Ländern ist es verboten ohne Grund und / oder unangekündigte an zu rufen. In den Niederlanden ist die ‘Bel me niet register”(“Ruf mich nicht an Register”) eingeführt, die auch auf andere Länder ausgedehnt werden soll. Viele Menschen finden es ärgerlich angerufen zu werden, oft während des Abendessens von Call-Centern. Unternehmen auch nicht, wie es von Call-Centern verwendet wird, um Anrufe zu empfangen. Schließlich Menschen während ihrer Arbeit, die Geld kosten werden. Die Frage, die ein Werbeanruf erhalten bilden einen Operator ist: “Darf ich fragen, worum es geht?”. Die Verwendung von einem Call-Center für Telemarketing Zwecke kann sogar schlecht für Ihr Image. Mit dem Rückgang der Nachfrage von Unternehmen, Telemarketing und die Macht der sozialen Medien zu nutzen, muß es eine Änderung in diesen Diensten zu sein. Aber wie? Für Unternehmen mit Produkten und Dienstleistungen im B2B-Segment macht es mehr Sinn, eine führende Anbieter in unter den Arm zu nehmen. Diese Unternehmen sind in der Lage, Leads, die die Kriterien der Kunden gerecht zu generieren. Der Vorteil ist, daß die Leitungen, die erzeugt werden, leicht zu Follow-up mit weniger Vertriebsmitarbeiter sind. B2C Blei Bereitstellung ist oft schwieriger, sind der Preis einer Ware oft zu niedrig. Angenommen, eine Führung beträgt € 95, – (Abonnement nicht berücksichtigt), die verkaufte Ware einen Wert von € 100, haben – pro Jahr, ist die Amortisationszeit zu lang. So wird mehr und mehr Affiliate-und Banner-Kampagnen für den B2C-Markt starten. Facebook hofft, Google Adwords Marktanteil zu erobern. Google ist die größte in diesem Markt. Für die Besucher auf Webseiten wie zum Beispiel Zeitungen, es ist ziemlich ärgerlich, wenn man ein ‘Pop’ Sie wegklicken bekommen sollte. Dies geschieht auch mit vielen (youtube) Filmen auf dem Internet. Zuerst sehen Sie eine kommerzielle und dann kann man den Film zu sehen.

Erfolgreiche Ergebnisse mit B2C-Kundenakquise

Es gibt immer die Diskussion, ist B2C-Kundenakquise oder Kundenakquise einer Aktivität von die Vertriebsabteilung, oder nicht und macht man es selbst? Je höher die Rendite der Verkäufer, desto mehr Kunden und Umsatz für Sie und desto besser die Ergebnisse. Wenn ihre Vertriebsabteilung selbst die Akquise macht, verlieren Sie viel Zeit und Energie. Diese Zeit und Energie geht völlig über die Rücke von das Rendement und die Resultate von Ihrer Verkäufer. In anderen Worten, weniger Arbeitsplätze , weniger Kunden und geringere Umsätze, so schlechteres Ergebnis. Es ist daher sinnvoll, um die Durchführung der Akquise Prozesse selber nicht zu machen. Besser ist die Akquise zu outsourcen bei einer der beste Lead Providers, dieser für Ihre Organisation die Leads akquiriert mit einem einzigartigen Konzept mit einem Konversion von 80 % – 100% zu Neukunden! Ihre Verkaufsabteilung nimmt von diesem Lead Provider Leads ab die Kunden für ihr Unternehmen werden wollen. Wettbewerber von diesem Lead Provider liefern Leads mit einer viel geringeren Konversion, oft nicht größer als 10%. In solchen Fällen verlieren ihre Verkäufer eine Menge Zeit mit das gewinnen von Aufträgen oder Kunden. Ihre Vertriebsabteilung bestimmt über die Kriterien für eine qualifizierte Leitung die die Lead Provider  erfüllen muss. Dieser B2B-Lead ist sich bewusst von den Lösungen in Ihrem Unternehmen oder Produkten die zur Verfügung gestellt werden und wollen kaufen. Ihre Verkäufer können sich direkt bei diesen qualifizierten Leads melden, sie warten für Sie, um sofort zur Sache zu kommen. Wenn in Ihrer Organisation, selbst akquiriert hat, müssen Sie sich bewusst sein, dass der Erwerb sehr zeitaufwendig ist, Zeit die in neue Geschäftsfelder verlorengeht. Es ist bekannt, das eine vollständige Akquise schnell ein paar Tage dauert. Qualifizierte B2B Leads von diese Lead Provider, nur Ihre Organisation bekommt diese Leads, mit einer Konversion zwischen 80% – 100%. Die Kosten pro Lead ist sehr klar und messbar, so dass die Akquise Prozess Einfach und profitabel zu verwalten ist. Die Effizienz Ihres Vertriebs wird viel höher sein. Die für leitet zu mehr Kunden und damit mehr Umsatz. Auch Ihre Verkäufer mehr motiviert und angeregt, sie holen schneller neue Kundensein und können extra belohnt werden! Eine Partnerschaft mit Virgoleads bedeutet für Ihr Unternehmen deutlich mehr Rendite für Ihre Verkäufer, die schneller und erfolgreicher führt zu neue Kunden! Wir sind für diese Zusammenarbeit immer auf die Suche nach eine Zusammenarbeit mit einem lokalen Partner weil die Kultur und die türkische Sprache perfekt beherrscht werden muss. Auch hier ist es nicht für die türkische Unternehmer wichtig , weil es um seine oder ihre Account-Manager sagt, was sollte es dort verkauft werden in der Türkei werden sie eine Marktstudie zu tun und sehen, ob es notwendig ist, für das Produkt oder die Dienstleistung . Auf der Grundlage dieser Informationen wird entschieden, ob sie den Leadprovider für ihre B2C-Kundenakquise übernehmen wollen oder nicht.

Mehr Informationen: http://www.virgokundenakquise.de/